Wie sagt man "Nein"? ….. Ich muss das auch noch lernen.

Dinge, die ich mag

Irgendwo in einer Bar.  Vermutlich in Berlin. Nachdem eine junge Frau und ein komischer Typ sich 5 Minuten ganz nett unterhalten haben. 

Komischer Typ:  Hey. Du bist süß. Kann ich deine Nummer haben?

Ich: Ähm. Wieso?

Komischer Typ: Ich würde dich gern zum Essen einladen.

Ich: Hmh.

Komischer Typ: Du scheinst nett zu sein.

Ich: Ok. 

Gedanken-Ich: Haha. Ich geb ihm einfach ne falsche Nummer.

Komischer Typ: Warte. Ich tipp sie gleich ein.

Böses Lachen.

Komischer Typ: Dann kann ich dich gleich anklingeln, dann hast du meine auch.

Ich: Toll.

Denn in Wirklichkeit sagen die meisten Frauen, also ich, also alle Frauen, wir sagen zu oft „Ja“.

Kaum hat man sich fünf Minuten mal nett mit jemandem unterhalten, ist man schon mit einem halben Bein in der Romanze. Als sei man dazu verpflichtet jedem seine Handynummer zu geben. Als sei alles andere unfreundlich und die vorherige Nettigkeit nur Fassade gewesen, war sie ja vielleicht auch, aber was soll’s?

Ja klar kannst du meine Nummer haben. Du bist zwar hässlich und dumm und ich würde dir auch viel lieber eine falsche Nummer geben, aber du tippst das gerade in dein Handy ein und ich weiß was das bedeutet: Tipp Tipp. Mihihihi. Ich klingel dich mal kurz an. Dann hast du auch meine Nummer.
ARGH!  Arschloch-Move. 
Und deshalb habe ich mir jetzt etwas total emanzipiertes ausgedacht: Den „Schein-Freund“.
Mein „Schein-Freund“ ist 1,92m groß, schlank, definierte Oberarme, blonde Locken, blaue Augen. Im Prinzip sieht er aus wie Matthias Schweighöfer und er heißt Attilla. Manchmal auch Hektor, wenn ich den Namen vertausche im Gespräch. Und wenn der Typ das merkt, manchmal auch Attilla Hektor. Attilla Hektor ist mein Schutzschild gegen all die komischen Typen. Er ist nämlich sehr besitzergreifend und eifersüchtig. Wir wohnen auch zusammen. Einmal hat er nen Typen abgestochen, aber niemand konnte ihm was nachweisen. Tjaja. War nett dich kennen zu lernen. Pow! Weg mit dir!
Nein. Im Ernst. Das Wort heißt natürlich: Nein. Und in was für einer Welt würden wir leben, wenn ich mir einen Typen ausdenken müsste, der Attilla Hektor heißt, um einen anderen abzuservieren? 
Anscheinend in der gleichen, wo die größte Angst der Männer ist von einer Frau ausgelacht zu werden und die größte Angst der Frauen, von einem Mann umgebracht zu werden. 
Deshalb beim nächsten Mal dann so: 

Irgendwo in einer Bar.  Vermutlich in Berlin. Nachdem eine junge Frau und ein komischer Typ sich 5 Minuten ganz nett unterhalten haben.

Komischer Typ: Hey. Du bist süß. Kann ich deine Nummer haben?

Ich: Nein. Geh weg.

Komischer Typ: Alles klar. Einen schönen Tag noch!

Der komische Typ geht ab.

Die junge Frau und Attilla Hektor heiraten. 

Happy End.

Und hier ein bisschen was zum Üben:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s