Januarbrief // Welcome To Me!

Dinge, die ich mag

 

 

welcome-to-me

Welcome To Me // Kristen Wiig

Frohes Neues!

Schreibe ich, während heute noch gar nicht das neue Jahr ist, sondern noch das alte Jahr, aber keiner von uns glaubt doch wirklich, dass ich mich am 01.Januar 2016 hinsetze und morgens früh einen Blogbeitrag schreibe oder?

Ich schreibe also quasi aus der Vergangenheit in die Zukunft hinein. Man mag kurz inne halten und sich in der Zeit vertun und sich wundern wie merkwürdig das alles ist und dann mit den Schultern zucken, weil eigentlich auch nicht so interessant.

Letztes Jahr war das Thema im Januar-Podcast „Total-Erneuerung“. Dieses Jahr beginne ich mit einem ähnlichen Fokus „Welcome To Me“ ist eine Einladung sich mehr mit dem zu beschäftigen, was man so allgemein als Selbstdarstellung bezeichnet. Dabei ist nicht nur das gemeint, was mit Bloggen, Instagram und all die Dinge, die ich gerne tue, zu tun hat, sondern vielmehr auch mit der Frage: Was für eine Darstellung, was für ein Bild hat man eigentlich von sich und wie setzt sich das zusammen? Wann verändert es sich und warum?

Und weiter: Was transportiert man davon nach Außen? Es geht auch darum, warum man bloggt und auch warum man nicht damit aufhören sollte.

Ein kleines Make-Over konnte ich mir dann aber doch nicht verkneifen. Ich liebe auch Neujahrsvorsätze und ich habe welche, aber das ist eine andere Geschichte.

Jedenfalls wird der Podcast jetzt immer erst am Ende eines Monats heraus kommen. Genauer gesagt am letzten Sonntag im Monat! Das hat folgende Gründe: Ich beschäftige mich wirklich gerne mit den Themen, die ich mir pro Monat ausdenke und oftmals sind die Bücher, Filme, Inspirationsquellen auch für mich Neuland. Wenn der Podcast am Ende des Monats ist, kann ich mich den ganzen Monat mit den Sachen beschäftigen und dann darüber reden. So ist das ganze weniger stressig und wer den Blog mitverfolgt, weiß dann auch besser Bescheid. Das ist nämlich ein großer Vorsatz: Mehr zu bloggen.

Daher nicht traurig sein, dass am 7. Januar noch kein Podcast heraus kommt. Ich habe mir dafür etwas anderes überlegt, aber das hört ihr dann am Siebten.

Den Gast kann ich schon einmal verraten, dass ist nämlich die bezaubernde Arte Reporterin Janina Rook, (die schon Lena Dunham interviewt hat!!!). Worüber wir natürlich geredet haben und über ihre Arbeit als Fernsehreporterin bei ARTE und die als Produzentin ihrer eigenen feministischen Webshow „Here she is“ und noch ganz viel anderen Dingen. Darauf kann man sich wirklich schon mal vor freuen!

Dann habe ich mir überlegt, neben dem guten alten Moodboard, noch etwas zu machen, was ich mal die Vorschläge des Monats nennen will. Eine kleine Auswahl an Dingen, die mit dem Thema des Monats zu tun haben, womit man sich beschäftigen kann, wenn man will, worüber ich dann schreibe, wenn ich will.

Vorschläge des Monats: 

Film 

Welcome To Me

Trainwreck

Heartburn

Literatur

Not That Kind Of Girl / Lena Dunham

Marbles / Ellen Forney

Yes, Please / Amy Poehler

How To Be A Woman / Caitlin Moran

Serien

Master Of None

Crazy Ex Girlfriend

Unreal

Musik 

Oimactta

Júníus Meyvant

Habt ein gutes, ein wunderbares, ein fulminantes neues Jahr!

Sophia

Advertisements